Französische Präsenz in den offiziellen Deutschen Charts

Zahlreiche in Frankreich produzierte Tracks sind derzeit in den deutschen Single- und Airplaycharts zu finden.

Offizielle Deutsche Charts: Top 100 Single Charts (KW 5 / BVMI-GfK)

Hugel (Warner Music) ist zusammen mit Amber Van Day mit dem Titel „WTF“ seit 2 Wochen in den Charts vertreten und aktuell auf Rang 27 (Höchstplatzierung).

„Say my name“ von David Guetta feat. Bebe Rexha & J Balvin auf Platz 37 (HP #34, seit 8 Wochen dabei).

El Professor mit „Bella Ciao (Hugel Remix)“ auf Rang 78 (HP #2, seit 37 Wochen präsent), die Single hat mittlerweile Platinstatus (Kontor / Edel).

Aya Nakamura feat. Loredana ist mit „Djadja“ (Rec. 118 / Parlophone / Warner) seit 15 Wochen vertreten, aktuell auf #94 (Höchstplatzierung (HP) #43).

Gesaffelstein (Warner Music) feat. The Weeknd befindet sich aktuell auf Platz 53 und ist seit 2 Wochen gelistet (HP #49).

Offizielle Deutsche Charts: Top 100 Album Charts (KW 50 / BVMI-GfK)

Zaz ist mit ihrem Album „Effet miroir“ (Play On / Warner) seit zehn Wochen in den offiziellen deutschen Albumcharts vertreten. Diese Woche ist sie damit auf Platz 15 vertreten. In KW 48 stieg sie direkt in die Top-10 ein und erreichte in KW 1 in 2019 eine Höchstplatzierung auf dem 3. Platz.

Offizielle Deutsche Airplay Charts: Top 100 (KW 5 / BVMI-MusicTrace) 

David Guetta feat. Bebe Rexha & J Balvin „Say my name“ auf Platz 23 (HP/Wo.: 10)

Hugel feat. Amber Van Day „WTF“ auf Platz 39 (HP/Wo.:5)

Aya Nakamura mit „Djadja“ auf der #85 (HP #72 / Wo.: 11)

French Hits Worldwide finden Sie auf der gleichnamigen Playlist von What the France:


 

 

CHARTS, , , , , , , , Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.