David Fray, Gérard Caussé und Paul Meyer @Musikfest Bremen

David Fray (© Sumyo Ida / Warner Classics)|Gérard Caussé (© David Arrays)|Paul Meyer © Edith Held)

Pianist David Fray, Klarinettist Paul Meyer und Bratschist Gérard Caussé gehören an ihren Instrumenten zu den führenden Künstlern Frankreichs und zu den großen Ausnahmetalenten unserer Zeit. Mit Werken von Mozart, Schumann und Brahms machen sie im prächtigen Rittersaal von Schloss Gödens den Zauber der Kammermusik erlebbar. Schon Mozart verfolgte in seinem »Kegelstatt-Trio« konsequent die Idee der gleichberechtigten und -gewichtigen Mitwirkung aller musikalischen Partner. Daran knüpfte Schumann in seinen »Märchenerzählungen« nahtlos an, indem er den besonderen Reiz dieser aparten Trio-Besetzung und die damit verbundene spezifische Klanglichkeit herausstellte. Ob im Duo oder Trio, in diesem Programm spielt nie ein Instrument nur die Rolle einer »Füllstimme«, sondern ein jeder ist hier stets mit Virtuosität, Ausdruckstiefe und Gestaltungskraft als dialogisierender Gesprächsteilnehmer gefragt – für eine beglückende Fülle origineller Melodien, Rhythmen, Harmonien und Klangfarben!

07.09.2018 | 20 Uhr
Musikfest Bremen, Schloss Gödens, Sande/Friesland

Programm

Robert Schumann: »Märchenbilder« für Klavier und Viola op. 113, »Märchenerzählungen« für Klarinette, Viola und Klavier op. 132
Johannes Brahms: Klarinettensonate Nr. 1 f-Moll op. 120/1
Wolfgang Amadeus Mozart: Trio Es-Dur KV 498 »Kegelstatt-Trio«

David Fray Klavier
Gérard Caussé Viola
Paul Meyer Klarinette

MEHR INFOS :
Musikfest Bremen

LE BUREAU EXPORT EMPFIEHLTPermalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.