Bookingpartner GSA für Malik Djoudi gesucht

©Ph. Lebruman

Mit seinen 37 Jahren hat er lange gewartet, mag man meinen, aber der Künstler aus Frankreich hat bereits vor seinem Solo-Projekt Erfahrungen im Musik-Bereich gesammelt: Gemeinsam mit Klaus Blasquiz (Magma) nahm er Gesangsstunden an der ATLA (School of Contemporary Music). Für seine Heimatstadt Poitiers komponierte er Musik für Fernsehen, Werbung und Kinofilme. Außerdem war er als Songwriter, Komponist und Sänger für einige Pop-Rock Bands wie Moon Pallas, Alan Cock und Kim Tim unterwegs.

Malik Djoudi könnte vermutlich das Impressum seiner Homepage einsingen und das Ergebnis klänge dringlicher als jede tränenreiche Jacques-Brel-Nummer. Der Sohn algerischer und vietnamesischer Eltern texte zuerst für Bands wie Moon Pallas und Kim Tim auf Englisch und entschied sich zur Rückkehr zum Französischen als musikalische Universalsprache, als er im letzten Jahr mit der Veröffentlichung der LP »Un« seine Solo-Karriere startete. Djoudis Stimme ist so ambivalent und prononciert wie einst die Nico Päffgens, siedelt sich aber geschätzt zwei Oktaven darüber an. Dazu gesellt sich ein Synth-Pop-Sound, auf dem der French Touch ebenso seinen Abdruck hinterlassen hat wie Djoudis naheliegende Leidenschaft für Kim Wilde, deren »Cambodia« fest zu seinem Live-Repertoire gehört. Klingt bittersüß, macht Spaß, geht so nur auf Französisch.

Malik Djoudi spielt am 16.08 im Rahmen des Pop-Kultur Festivals in der Kulturbrauerei.

KONTAKTE
Malik Djoudi sucht Bookingpartner GSA. Interessierte Agenten können sich an Lilian Rispal von Wspectacle wenden: lilian.rispal@wspectacle.com
PR: Cyrielle Jourdin, cyrielle.jourdin@wspectacle.com

MEHR INFOS
www.facebook.com/malikdjoudimusic
malikdjoudi.com

ES WIRD GESUCHT, es wird GESUCHT: Konzertagentur, , , Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.