Dt.-Frz. Songwriting Camp Berlin: call for applications & RSVP listening session!

 - Von links nach rechts: Christian Raab (Haus2000), Pierre Durand (Peer Music France), Olivier Lacourt (Le Bureau Export), Dr Tyler, Ateph Elidja, Salima Drider, Mona Ives, Konrad Birnbauer, Craig Walker, Olly Lagemann, Ben Ling (Le Bureau Export), Daniel Winkel (Le Bureau Export), Florian Griessman, Stephane Lozac’h, Marius Groeh, Max Gervink (PQ World), Suna, Joscha Baltes, Nicolas Gueguen, Camille Mortier (Strictly Confidential), Philippe Manivet (Musigamy), Jan Hendrik Schmid, Thomas Jamois (Velvetica) (c) Danilo Rasori

Die Teilnehmer des ersten Songwriting Camp des Bureau Export Berlin 2017 – Hier klicken zum Vergrößern und die Namen der Teilnehmer anzuzeigen (c) Danilo Rasori

Vom 20.-22. Juni organisiert Le Bureau Export ein Songwriting Camp im Haus2000 in Berlin. Le Bureau Export lädt hierzu jeweils sechs Texter/innen und Komponisten/innen aus Frankreich und Deutschland ein. Als Pate für das Songwriting Camp wird erneut Craig Walker (ex-Archive) den Teilnehmer/innen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

JETZT FÜR EINE TEILNAHME AM SONGWRITING CAMP BEWERBEN: Interessierte Texter/innen und Komponist/innen von deutscher Seite können sich ab sofort noch bis zum 27. April per Email an Ben Ling – ben.ling@lebureauexport.fr – für eine Teilnahme am Songwriting Camp bewerben.

PROJEKT BESCHREIBUNG:

Den Auftakt der Veranstaltung bildet eine Networking-Reception am Dienstag, den 19. Juni um 18.00 Uhr: der ideale Rahmen für alle Teilnehmer/innen und die Veranstalter, um sich gegenseitig bei Buffet und Getränken kennenzulernen.

Am Mittwoch, den 20. Juni kommen alle Teilnehmer um 09.00 Uhr zu einem gemeinsamen Meeting zusammen, in dessen Rahmen ein Commercial oder Artist Brief aus Frankreich oder Deutschland vorgestellt wird. Anhand dieses Briefs werden die Teilnehmer anschließend, aufgeteilt in vier Gruppen, in einem der vier zur Verfügung gestellten Studios gemeinsam arbeiten. An den darauf folgenden Tagen, wiederholt sich dieser Ablauf mit jeweils neuen Briefings und Gruppenkonstellationen.

Beschlossen wird das Songwriting Camp am Freitag, den 22. Juni mit einer Listening Session in  Anwesenheit der Teilnehmer und Organisatoren sowie geladener Branchenvertreter aus Deutschland und Frankreich. Selbstverständlich dürfen auch hier Getränke und Snacks nicht fehlen.

SAVE THE DATE –  RSVP FÜR LISTENING SESSION AM 22. JUNI:

Branchenvertreter, insbesondere Verlage, Medien, Labels und Agenten, die an der Listening Session am Freitag den 22. Juni teilnehmen möchten, können ab sofort bis einschließlich zum 8. Juni eine Teilnahme bei Ben Ling – ben.ling@lebureauexport.fr anfragen. Die Anzahl der Plätze für die Listening Session ist begrenzt.

KONDITIONEN:

  • Die Kosten für das Tagesprogramm vor Ort werden von Le Bureau Export und SACEM übernommen (Aufnahmestudios, Mittagessen, Snacks und Getränke, tägliche Briefings…)
  • Kosten für Anreise und Unterkunft müssen von den Teilnehmer/innen selbst getragen werden
  • Es ist die Anwesenheit mindestens eines Verlagsvertreters des jeweiligen Texters/Komponisten/Künstlers am Freitag, den 22. Juni für die Listening Session erforderlich
  • N.B.: All the tracks will be credited in equal part between the authors/composers and published accordingly to the original publishing agreements between the authors/composers and their publisher(s) without intervention from Le Bureau Export. The recorded tracks if any, will be deemed to be produced by Le Bureau Export.

Im November 2017 organisierte Le Bureau Export eine erste Ausgabe des Songwriting Camps. Einen Rückblick finden Sie hier.

Das Aftermovie des ersten Songwriting Camps von Le Bureau Export 2017 in Berlin

ES WIRD GESUCHT, , , , Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.