Das Quatuor Diotima spielt mehrere Konzerte in Deutschland

© Verena Chen

Das Quatuor Diotima wird am 28. April im Kurhaus Badenweiler, am 5. Mai im Rahmen des Musikfestivals ACHT BRÜCKEN und am 26. Mai in der Elbphilharmonie drei Konzerte geben.

Im Jahr 1996 von Absolventen des Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris gegründet, hat sich das Quatuor Diotima zu einem der weltweit gefragtesten Ensembles entwickelt. In ihren Programmen ermöglichen sie durch die Verschmelzung von klassischen mit zeitgenössischen Stücken einen neuen Blickwinkel auf Werke der großen Klassiker wie Bartók, Debussy und Ravel, auf die späten Quartette Schuberts und Beethovens, sowie den Komponisten der Zweiten Wiener Schule oder auch der Komponist Janáček.

 

28.04.2018 | 18h00
Kurhaus Badenweiler

Programm:

Tristan Murail
Streichquartett „sogni, ombre et fumi“: 2016

Claude Debussy
Streichquartett g-Moll op. 10: 1893

Arnold Schönberg
Streichquartett Nr.1 d-Moll op.7: 1905

05.05.2018 | 12h30
Acht Brücken, Klaus-von-Bismarck-Saal
Funkhaus Wallrafplatz, Köln

26.05.2018 | 19h30
Elbphilharmonie Hamburg, Kleiner Saal

MEHR INFOS:
Quatuor Diotima
https://www.facebook.com/Quatuor-Diotima-361159891216/

LE BUREAU EXPORT EMPFIEHLTPermalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.