Erstes deutsch-französisches Songwriting Camp ein voller Erfolg

Vom 19.-24. November organisierten Le Bureau Export, SACEM und Haus2000 ihr erstes gemeinsames deutsch-französisches Songwriting Camp, an dem insgesamt 17 deutsche und internationale Texter/innen und Komponisten/innen teilnahmen.

Jeden Tag wurden die Songwriter in vier gemischte Gruppen aus deutschen und internationalen Teilnehmer/innen aufgeteilt und wechselnd einem von insgesamt vier unterschiedlichen Studios zugewiesen. Sie erhielten morgens für den betreffenden Tag einen Arbeitsauftrag aus Deutschland oder Frankreich: einen aktuellen Commercial Brief / Pitch für eine Werbekampagne, oder einen Artist Brief für neues Songmaterial. Als Pate für das Songwriting Camp stand Craig Walker (ex-Archive) den Teilnehmer/innen mit Rat und Tat zur Seite und sagte im Anschluss an das Event: „Vielen Dank an Le Bureau Export, Haus2000 und alle teilnehmenden Songwriter, Produzenten und Publisher, die diese Woche zu einem einzigartigen gemeinsamen kreativen Erlebnis gemacht haben.“ Die Ergebnisse der Writing Session werden nun den Kunden zugeschickt, die dann entscheiden, was mit dem Material passieren wird.

Ben Ling von Le Bureau Export erklärt weiter: „Unser Anliegen war es, Songwriter aus Frankreich und Deutschland unter ein gemeinsames Dach zu bringen, um einzigartiges und innovatives Material zu erarbeiten und dieses dann an französische und deutsche Werbeagenturen und Publisher heranzutragen. Die am Freitag vorgestellten Ergebnisse haben unsere Erwartungen bei weitem übertroffen. Das Feedback der Songwriter und ihrer Publisher war überragend positiv: „Wir werden diese Zusammenarbeit definitiv fortführen und hoffen dabei die Beziehungen im Bereich Songwriting zwischen diesen beiden starken Musikmärkten weiter zu festigen!“

Haus2000 ist ein Ort für Songwritingsuites und Studios und wurde 2017 unter der Leitung von Christian Raab und David Oesterling neu in Kreuzberg, Berlin eröffnet. Hier fand die diesjährige Songwriting Session statt. SACEM ist die französische Verwertungsgesellschaft (Pendant zur GEMA in Deutschland) und nimmt die Urheberrechte wahr, die ihre Mitglieder, die Musikurheber, ihr übertragen haben und stellt sie dem Musiknutzer gegen Vergütung zur Verfügung.

Von links nach rechts: Christian Raab (Haus2000), Pierre Durand (Peer Music France), Olivier Lacourt (Le Bureau Export), Dr Tyler, Ateph Elidja, Salima Drider, Mona Ives, Konrad Birnbauer, Craig Walker, Olly Lagemann, Ben Ling (Le Bureau Export), Daniel Winkel (Le Bureau Export), Florian Griessman, Stephane Lozac’h, Marius Groeh, Max Gervink (PQ World), Suna, Joscha Baltes, Nicolas Gueguen, Camille Mortier (Strictly Confidential), Philippe Manivet (Musigamy), Jan Hendrik Schmid, Thomas Jamois (Velvetica)

Mehr Fotos hier!

LE BUREAU EXPORT PRÄSENTIERT, , , , Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.