France @ Pop-Kultur Festival 2017: weitere Acts bestätigt

»Pop-Kultur« ist zurück! Neu dabei: die »Pop-Kultur: Commissioned Works«. Für die 2017er Ausgabe des internationalen Festivals, die vom 23. bis 25. August auf dem Gelände der Kulturbrauerei in Berlin stattfindet, konnten R’n’B-Musikerin ABRA, NDW-Wegbereiter Andreas Dorau, Pop-Melancholikerin Balbina, Rapper Romano, Warp-Signing Darkstar & Filmemacher Cieron Magat und viele mehr für über zehn Auftragswerke gewonnen werden. Auf dem Line-Up stehen in diesem Jahr erneut französische Produktionen.

Neben den ersten bestätigten Acts Acid Arab, Emel Mathlouthi, Fishbach, La Femme und Riff Cohen, sind jetzt noch Michelle Blades und Rouge Gorge zum Line-Up hinzugestoßen, unterstützt von bureauexport und Institut Français.

Mit Pop-Kultur hat sich die Berlin Music Week 2015 neu erfunden. Das Event wird nun zum dritten Mal vom Musicboard Berlin unter der Leitung von Katja Lucker organisiert, gemeinsam mit den beiden Kuratoren Martin Hossbach und Christian Morin. 

Das interdisziplinäre Festival bietet über 70 Konzerte, DJ-Sets, Talks und Filme von Alexis Taylor von Hot Chip, Komponistin Anna Meredith, Entertainer Erobique, Grime-Queen Lady Leshurr oder vom Mercury-Music-Prize-Träger Young Fathers und vielen mehr. »Pop-Kultur« setzt in der Programmgestaltung gleichermaßen auf Internationalität, Berliner Szene und Diversität.

Thematisch ziehen sich Linien zu Literatur und Pop sowie zur Geschichte des Ost-Undergrounds durch das Programm. Kollektive wie female:pressure erheben gemeinsam mit »Pop-Kultur« die Stimme für Empowerment und Selbstbestimmtheit im Musikbusiness.

In seinem parallelen Nachwuchsprogramm bringt »Pop-Kultur« in rund 40 Workshops 250 junge Talente aus der ganzen Welt mit Künstler*innen des Live-Programms sowie Macher*innen aus Wirtschaft, Politik und der Musikbranche zusammen.

MEHR INFOS:
www.pop-kultur.berlin
www.youtube.com

es wird angekündigt, , , , , , , , , , , , Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.